Bilder Psychomotorik

Was TeilnehmerInnen über die Zusatzqualifikation "Psychomotorik" sagen

»Mir haben Eure Seminare sehr gut gefallen und ich habe Eure Art, die Psychomotorik so lebendig und begeistert zu präsentieren, sehr genossen. Ich wünsche Euch weiterhin erfolgreiche Seminare, in denen der Funke der Psychomotorik ebenso begeisternd überspringt« (B. H. Dipl.-Sportwissenschaftlerin, 2006)

»Die Weiterbildung war sehr bereichernd für mein Arbeiten. Wertvolle Impulse, Anleitungen und Spiele habe ich mitgenommen von überwiegend sehr kompetenten Dozenten und einer lebhaften, wissbegierigen TeilnehmerInnen-Runde« (M. K., Dipl.-Sozialpädagogin, 2006)

»Ich bin hochmotiviert, Psychomotorik in der Gruppe anzuwenden und bringe nach und nach die neuen Erkenntnisse in die Arbeit ein. Verschiedene Verhaltensweisen von mir habe ich neu überdacht und mit meinem jetzigen Wissen verbessert. In meiner Arbeit mit den Kindern habe ich noch mehr an Selbstsicherheit gewonnen. Heute habe ich ein gutes Gefühl, dass dies der richtige Weg ist, um meiner Aufgabe als Kinderpflegerin noch besser gerecht zu werden.« (K. M. Kinderpflegerin, 2006)

»Ein wichtiges Anliegen ist mir zu erwähnen, wie froh und dankbar ich über meine Gruppe, über die Menschen bin, die mit mir diese Weiterbildung gemacht haben. Die einzelnen Gruppenmitglieder in ihrer professionellen und persönlichen Vielfalt fand ich hochspannend. Die gemeinsame Zeit, Aktionen, Gespräche, Ideen und Geschichten waren für mich bereichernd, da ich das Miteinander konstruktiv, achtend und freundlich empfand. Gerade dahingehend wurde mir die Wichtigkeit des Wertschätzends, der Beobachtung und der Hinweis auf den Umgang mit den eigenen vermeintlichen Stärken und Schwächen umso mehr bewusst.« (M. D., Erzieherin, 2006 )

„Ich habe gelernt, ein Kind mit anderen Augen zu sehen, nicht von seinen Schwächen, sondern von seinen Stärken auszugehen. Ich merke, wie sich dadurch mein Verhalten, meine Einstellung und mein Blickwinkel zu Kindern, Mitarbeitern, Eltern aber auch mir selbst gegenüber verändert hat.“ (T. M. Erzieherin, 2005)

Ich habe mehr als nur Anregungen für Turnstunden bekommen, ich habe einen völlig neuen klar strukturierten Ablauf gezeigt bekommen, der nicht nur mir, sondern auch den Kindern Freude und Spaß bringt.“ (M. S. Erzieherin, 2005)

„Ich habe meine Teilnahme zu keiner Zeit bereut, sondern vom ersten Wochenende an, mich auf die folgenden gefreut.“ (A. F. Erzieherin, 2005)

„Für mich war der Austausch untereinander sehr wichtig und auch lehrreich, z. B. wenn wir von den durchgeführten Bewegungsstunden im Kindergarten sprachen.“ (D. K., Erzieherin, 2005)

„Seit Kursbeginn gehe ich mit dem Thema Bewegung anders um. Früher war es ein ‚vernachlässigter’ Programmpunkt einmal in der Woche. Jetzt ist es für mich jedes Mal interessant und neu, ich gehe mit mehr eigener Freude und mehr Spaß an die Sache, was sich auf die Kinder überträgt. Ich bin selbst aktiver bei den Bewegungsstunden. (F. P., Erzieherin, 2005)

„Die Kursleiter und -leiterinnen sind auf jeden von uns eingegangen und sind uns bei Problemen und Schwierigkeiten mit unseren Psychomotorikstunden immer mit Anregungen und Tipps zur Seite gestanden.“ (P. K., Erzieherin, 2005)

„Mir hat der Kurs eine neue Richtung in meiner Arbeit aufgezeigt, die ich auch im Alltag gut umsetzen kann.“ (D. K., Erzieherin, 2005)

„Vor meinen Psychomotorikerfahrungen habe ich den Kindern viel mehr vorgegeben und oftmals keinen Raum für eigene Erfahrungen gelassen. Jetzt sehe ich die Kinder in ihrer ganzen Persönlichkeit. Ich finde es toll, wenn Kinder ihre eigenen Ideen zum Ausdruck bringen und auch mit wertlosen Materialien viele Erfahrungen machen. Manchmal haben die Kinder so gute Ideen, an die ich niemals gedacht hätte.“ (B. S., Erzieherin, 2005)

„Besonders sinnvoll finde ich, dass in den Psychomotorikstunden nicht der Leistungsdruck sondern die Freude an der Bewegung im Vordergrund steht.“ (B. S., Erzieherin, 2005)

„Durch die angenehme Atmosphäre bei den Psychomotorikeinheiten (...) habe ich für meinen weiteren beruflichen als auch persönlichen Lebensweg eine Menge an Erfahrungen, Neugierde, Begeisterung und Kraft mitgenommen.“ (B. W., Erzieherin, 2005)

„Ein wichtiger Aspekt für mich, die Ausbildung ‚Zusatzqualifikation Psychomotorik’ zu absolvieren, war meine eigene Unsicherheit im Umgang mit ‚schwierigen’ Kindern. Die verschiedenen Möglichkeiten, wie FDH, VW, Lola rennt und Columbo-Methode’ sowie den Kindern Raum, Zeit und Material zu bieten, um ihre Fähigkeiten zu erkennen und weiter zu entwickeln, die Ihr uns vermittelt habt, geben mir Mut und Vertrauen ins eigene Tun.“ (G. T., Erzieherin, 2005)

„Dieser Kurs hat mir Mut gemacht, mich von meinen festen Vorbereitungen zu trennen…das fällt mir nicht leicht, denn ich behalte gerne die Kontrolle. Doch die Erfahrung zeigt, je mehr ich dafür tue, um möglichst nahe an meinen Vorbereitungen zu bleiben, desto mehr verliere ich den direkten Kontakt zu den Kindern.“ (U. F., Erzieherin, 2005)

„Seit ich in meiner Kindergartengruppe in den Bewegungseinheiten meist Psychomotorik anbiete, wollen fast alle Kinder gerne mitmachen und fragen schon am Montag, wann denn endlich Donnerstag (Turntag) ist. Das zeigt mir, dass die Psychomotorik eine sehr gute Möglichkeit ist, um Kindern Freude an der Bewegung, Erlebnisse in Aktivität und soziale Erfahrung zu ermöglichen.“ (U. F., Erzieherin, 2005)
t„Ich habe nicht nur viel gelernt, ich hatte auch viel Spaß!“ (U. F., Erzieherin, 2005)

„Seit Psychomotorik in unserem Kindergarten Einzug gehalten hat, finde ich, dass unsere Kinder viel selbständiger geworden sind.“ (A. W., Kindergartenleitung, 2005)

Bevor ich mich für die Ausbildung zur Psychomotorikerin entschied, war ich auf verschiedenen Fortbildungen zum Thema: ‚Schafft die Stühle ab!’ Das Interessante dabei war, wie unterschiedliche Einrichtungen es schafften, dass die Kinder leichter lernten, nur durch Raum zur Bewegung. Ich bewege mich selbst sehr gerne und treibe im gesunden Maße Sport. In meinem Kindergarten ist das Thema Bewegung eher ein Tabuthema. Ich fühlte mich als Leitung der Einrichtung dazu aufgefordert,
dieses zu ändern.“ (A. W., Leitung, 2005)

Zusatzqualifikation Psychomotorik
Grundkonzept Psychomotorik
Seminarprogramm 2008 Psychomotorik
Fachtagung 2018
Psychomotorische Therapie
Artikel Archiv zur Psychomotorik
Tango Argentino
© 2008 IBP Psychomotorik
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Email