Bilder Psychomotorik

PPP – Power Performance Project mit Zertifikatsabschluss ”Trainer für Gewaltprävention”

Kreative und körperorientierte Methoden der Gewaltprävention

Diese 80-stündige Weiterbildungsreihe vermittelt effektive, nonverbale und kreative Ansätze der Gewaltprävention, die flexibel für verschiedene Alters- und Zielgruppen eingesetzt werden können. Im Gegensatz zu rein kognitiven Gewaltpräventionskonzepten setzt PPP primär an Körperwahrnehmung und emotionalem Erleben von Kindern und Jugendlichen an.

Im „Power Performance Project (PPP)“ werden in kreativen Spielformen Kompetenzen und Performanzen der Selbstregulation, des positiven Umgangs mit Aggression und der sozialen Integration vermittelt. Die im Projektmodell erarbeiteten Strukturen und neu gewonnenen Kompetenzen sind in den meisten pädagogischen Arbeitsfeldern einsetzbar.

Inhalte der Weiterbildungsreihe

• Übungsformen der Selbstwahrnehmung, der Tonusregulation, der sozialen Wahrnehmung,
• methodische Grundlagen im Umgang mit rhythmischen Figuren, mit Resonanz und Synchronisation, und deren perkussiver Umsetzung
• Erarbeitung theoretischer Bausteine zur Sozialpsychologie der Aggression und Gewalt und die Anwendung von Deutungsmustern
• Anwendung theoretischer und praktischer Aspekte eines gelingenden altersgerechten Konfliktmanagements
• den gesamten Ablauf eines PPP-Projektes planen, durchführen und auswerten
• klienten- und situationsorientiertes Rollenspiel

Zielgruppe

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an pädagogische und therapeutische Fachkräfte aus unterschiedlichen Praxisfeldern (Kindergarten, Hort, Schule, Heime, u. a.), die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Präventive Maßnahmen sollten beginnen, lange bevor ein Gewaltproblem manifest wird. Deshalb richten wir unser Angebot einerseits an KollegInnen, in deren Berufsalltag Gewalt noch kein Thema ist, andererseits aber auch an KollegInnen, die auf die eine oder andere Art mit den Themen Gewalt und Aggression bereits konfrontiert wurden und nun an kreativer Projektarbeit zum Thema interessiert sind.

Umfang, Dauer, Zertifizierung

Das Curriculum ”Power Performance Project (PPP)”, findet in einer konstanten Gruppe vier Mal mit jeweils zwei Tagen und mit je 20 Einheiten statt. Die Seminare werden von Fachreferenten geleitet. Nach erfolgreichem Besuch der Weiterbildungsreihe wird das Curriculum mit dem ’I’B’P- Zertifikat ”Trainer für Gewaltprävention” abgeschlossen.

Seminar 1: Anspannung und Entspannung, Selbstwahrnehmung und Kontakt
• Power – Performance – Project: Vorstellung des Rahmenkonzepts
• Was steckt hinter der Gewalt? - Einführung in das Thema Gewaltprävention
• Wahrnehmung und Umgang mit Aggression, Regulation von Anspannung und Entspannung, Verstärkung der Selbstwahrnehmung, Kontakt- und Empathietraining
• Methodische Arbeit mit Rhythmus, Trommeln und Klangerleben

Seminar 2: Ich und Wir: Gruppenstruktur – Persönlichkeitsstruktur – Selbstregulation
• Orientierung in Raum und Zeit
• ”Schwertkampf” als symbolische Konflikthandlung
• Handlungs- und Selbstregulation
• Soziale Ordnungsbildung zwischen Selbstregulation und Unterweisung

Seminar 3: Konflikt und Konfliktbewältigung: Aggression wahrnehmen – in Beziehung setzen – konstruktiv lösen
• Eigene und fremde Aggressionen körperlich bewusst erleben und beherrschen
• Mit allen Sinnen wahrnehmen und sich bewegen – sich zentrieren und sich in Beziehung setzen – Gefühle, Gedanken und Handlungen miteinander verbinden
• alternative Konfliktlösungsstrategien erleben und in den Alltag integrieren
• Methodische Techniken: Körperarbeit, Rollenspiel, gestalttherapeutische Techniken

Seminar 4: Performance: Selbstverantwortung – Solidarität – Rollensicherheit
• Werkstattperformance: Aufbau und Durchführung, Verinnerlichung und Rollensicherheit, gruppensolidarische Hilfe
• Therap. – pädagog. Wirkmechanismen
• Gewaltprävention - Transfer für die eigene Arbeit
• Entwicklung zielgruppengerechter Projektmodellen
• Auswertung

Anmeldebedingungen und Kosten

Bitte melden Sie sich schriftlich beim IBP an. Die Kursgebühren von 690,- Euro können in einer Zahlung erfolgen; oder per Dauerauftrag über 8 Monate jeweils 88,- Euro/Monat oder vier Verrechnungsschecks über je 174,- Euro, die wir jeweils vier Wochen vor Kursbeginn einreichen werden. Bitte berücksichtigen Sie, dass Dauerauftrag und Scheckeinreichung geringfügig teurer sind.

Termine und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier

Zusatzqualifikation Psychomotorik
Grundkonzept Psychomotorik
Seminarprogramm 2008 Psychomotorik
Fachtagung 2018
Psychomotorische Therapie
Artikel Archiv zur Psychomotorik
Tango Argentino
© 2008 IBP Psychomotorik
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Email